3 G und jetzt? Fragen und Antworten

04.11.2021 3 G und jetzt? Fragen und Antworten

Die Bestimmungen zur Zertifikatspflicht haben Einfluss auf unser Privatleben und die Arbeitswelt. Den Überblick über die vielfältigen Regeln zu haben ist fast unmöglich und oft ist es schwierig auf eine Frage die richtige Auskunftsstelle oder Hotline zu finden. Lesen Sie hier das Wichtigste in Kürze und klicken Sie für weiterführende Informationen auf einen unserer zusammengestellten Links.

Das Zertifikat – das Wichtigste in Kürze

  • Das Covid-Zertifikat bestätigt eine Impfung, eine durchgemachte Erkrankung oder ein negatives Testresultat.
  • Die Zertifikatspflicht gilt für Personen ab 16 Jahren.
  • Die Zertifikatspflicht gilt hauptsächlich zur Regulierung des Zutritts zu Innenräumen, in welchen der geforderte Abstand nicht eingehalten werden kann.
  • Die Impfung und eine durchgemachte, bestätigte Infektion ermöglichen den kostenlosen Erhalt eines Zertifikats. Die Antigen- und PCR-Tests sind aktuell kostenpflichtig.
  • Orte, an welchen die Zertifikatspflicht gilt, sind nach einer Kontrolle in der Regel von der Maskenpflicht, der Erhaltung von Mindestabständen und der Kontaktdatenerfassung ausgenommen.
  • Wenn ein Arbeitgeber zur Ausübung der Arbeitstätigkeit ein Zertifikat verlangt, so hat er grundsätzlich allfällige Testkosten zu übernehmen.
  • Mitgliedschaften in Vereinen, Fitnessstudios etc. können, wenn an Orten zur Ausübung der Betätigung (Sport) eine Zertifikatspflicht besteht, und das Angebot und/oder Dienstleistung weiterhin zur Verfügung steht, nicht gekündigt werden. Eine anderslautende Gerichtspraxis für solche Verträge besteht derzeit nicht.

Die Arbeitswelt – was bedeutet die Zertifikatspflicht für Arbeitgeber und -nehmer/innen

Der Bund schreibt für Arbeits- und Ausbildungsstätten keine Zertifikatspflicht vor. Allerdings darf der Arbeitgeber eine Zertifikatspflicht anordnen. Diese hat im Zusammenhang mit branchen- und ortsabhängigen Schutzkonzepten (Maskenpflicht, Homeoffice etc.) und Regelungen erlassen zu werden. Ausbildungsstätten ist die Einführung der Zertifikatspflicht freigestellt. 

Ein Blick in die Zukunft

Die aktuellen Regeln gelten bis auf weiteres. Diese können sich jedoch fortlaufend ändern, so dass sich jeder – ob Privatperson, Reisender, Grenzgänger oder Unternehmer – selbständig über die aktuell geltenden Regeln zu informieren hat. 

Die nachfolgenden Links und Telefonnummern sollen Sie bei der Orientierung unterstützen:

Zwei wichtige Telefonnummern

Bundesamt für Gesundheit

Die Telefonhotline des Bundes bietet ihren Beratungsservice zwischen 6.00 und 23 Uhr an. 

Für die Bevölkerung

058 463 00 00 

Für Reisende

058 464 44 88 

Fragen zum Zertifikat

Auf folgendem Link finden Sie zahlreiche Antworten auf die häufigsten Fragen zur Zertifikatspflicht. 

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/haeufig-gestellte-fragen.html?faq-url=/covid/de/covid-zertifikat

Zertifikat und Reisen

Bei Reisen ins Ausland oder Einreise in die Schweiz gilt es, sich im Vorfeld besonders gut zu informieren, um böse Überraschungen, wie z.B. Quarantänepflichten zu vermeiden.

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende.html

Kontaktstellen der Bundesämter

Unter den untenstehenden Links finden Sie Informationen zu Bundesstellen bezüglich verschiedener Themenkreise wie z.B. Gesundheit, Arbeit, Kredite, Zoll, Landwirtschaft, Schulen, Armee

https://www.ch.ch/de/coronavirus/

Kantonale Kontaktstellen

Auch bei kantonalen Kontaktstellen sind hilfreiche Informationen abrufbar. 

Viele Kantone bieten eigene Beratungs-Hotlines oder auch konkrete Hilfestellungen an. Auch aktuelle, für die einzelnen Regionen interessante Presseberichte und andere Artikel werden von den Kantonen publiziert.

https://www.ch.ch/de/coronavirus/#kontakte-und-informationen-der-kantonalen-behoerden

Als Orion versicherte/s Privatperson oder Unternehmen dürfen Sie jederzeit unsere kostenlose Rechtsauskunft in Anspruch nehmen. Wir können Ihnen beispielsweise unterstützende Anlaufstellen nennen oder direkt rechtliche Tipps für Ihre Situation geben.

Andere

Rechtliche Unterstützung in der Corona-Krise
19.05.2020.

Rechtliche Unterstützung in der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie hat unser Leben verändert. Wie stehen Ihnen in dieser Zeit natürlich ganz besonders zur Seite – mit unserer vollen Rechtskompetenz.

MEHR

Wir nutzen Cookies, um unsere Webservices und Angebote zu optimieren. Mehr erfahren.