Lexikon
Rechtsratgeber

Rechtsratgeber

Durchsuchen Sie unsere
Wissensdatenbank.

Lexikon

Miet- und Pachtrecht

Das Mietrecht regelt das Rechtsverhältnis zwischen Mieter und Vermieter. Die gesetzlichen Regelungen finden sich in den Art. 253-274g OR und Art. 1-27 VMWG (Verordnung über die Miete und Pacht von Wohn- und Geschäftsräumen).

Das Pachtrecht regelt das Rechtsverhältnis zwischen Pächer und Verpächter. Die gesetzlichen Bestimmungen zur Pacht finden sich in den Art. 275 bis 304 OR. Die Regelungen zur landwirtschaftlichen Pacht finden sich im Bundesgesetz über die landwirtschaftliche Pacht (LPG).

Fallbeispiele zu miet- und pachtrechtlichen Auseinandersetzungen:

  • Der Vermieter kündet Ihnen aufgrund eines angeblichen Zahlungsausstandes den Mietvertrag per Ende des nächsten Monats. (Privat-Rechtsschutz)
  • Ihr Nachbar benutzt ständig Ihren gemieteten Tiefgaragenplatz. Obschon Sie Ihren Vermieter mehrfach aufgefordert haben, den Misstand zu beseiten, unternimmt dieser nichts. (Verkehrs-Rechtsschutz)
  • Die Wohnung ob Ihrer gemieteten Praxis ist an eine Familie mit drei Kindern vermietet. Die "Trampelgeräusche" während der Praxisöffnungszeiten sind unterträglich. Ihr Vermieter sieht sich nicht dazu veranlasst, Ihnen eine Mietzinsreduktion für die Einschränkungen zu gewähren. (Ärzte-Rechtsschutz)
  • Der Verpächter Ihrer Wiese kündet Ihnen den Pachtvertrag ohne Einhaltung einer Frist. (Landwirtschafts-Rechtsschutz)

Den detaillierten Deckungsumfang im Miet- und Pachtrecht entnehmen Sie bitte Ihrer Police und den anwendbaren Versicherungsbedingungen.